Mit der Freundin shoppen gehen oder im Spa entspannen ist Schnee von gestern, und gerade leider nicht möglich. Das heißt aber nicht, dass Du von nun an alles alleine machen musst oder Ihr keine gemeinsamen Dinge erleben könnt. Denn auch eine Saftkur kann man zu zweit machen und das hat noch dazu viele Vorteile. Egal ob sich Eure Motivation für eine Saftkur unterscheiden, Ihr könnt diesen Weg gemeinsam gehen. 

Saftkur Erfahrungen austauschen

Während der Saftkur fällt Dir auf Du hast oft Kopfschmerzen oder kannst Dich nicht gut konzentrieren. Vielleicht findest Du keinen passenden Rhythmus die Säfte einzunehmen, oder Du weißt nicht so recht wie Du den Fasten Effekt noch intensivieren kannst. Natürlich kannst Du all das googeln und Dich auch auf unserer Seite nach Antworten auf Deine Fragen umschauen. Doch es ist nochmal was anderes eine vertraute Person neben sich zu haben, die zeitgleich das gleiche durchmacht wie Du. Ihr könnt Eure Erfahrungen austauschen und Euch gegenseitig Tipps geben. Vielleicht hat Deine Freundin ein Problem was Du nicht hast und Du kannst ihr helfen bevor Sie sich in unzählige Fasten Erfahrungsberichte im Internet stürzt. 

Geteiltes Leid ist halbes Leid

Es ist normal während dem Saft Fasten in ein kleines Tief zu fallen und die Motivation zu verlieren. Immerhin lauert die Versuchung überall. Da ist es von Vorteil jemanden an seiner Seite zu haben, der weiß wie Du Dich gerade fühlst und der eventuell in diesem Moment das selbe durchlebt, denn in solchen Situationen könnt Ihr Euch gegenseitig motivieren stark zu bleiben und das Ziel im Auge zu behalten.

Motivationen für eine Saftkur

Den Erfolg zusammen feiern

Gibt es etwas schöneres als seine Freude mit jemanden zu teilen und gemeinsame Erfolge zu feiern? Nach einer Saftkur ist die Freude groß das Fasten zu brechen und zu zweit ist die Freude noch größer. Denn gemeinsam könnt Ihr am Tag davor passende Rezepte aussuchen und diese zusammen vorbereiten. Auch könnt Ihr ein letztes gemeinsames Fazit über diese Erfahrung ziehen und eventuell schon die nächste Saftkur in Erwägung ziehen. Wichtig ist aber, dass Ihr Euch für Euren Erfolg belohnt mit einem Film-Marathon oder eine leckeres Abendessen von Eurem Lieblingsitaliener bestellt (natürlich erst nach einer vorsichtigen Aufbauphase). 

Better together 

Zu zweit ist alles einfach ein bisschen schöner und einfacher. Vor allem wenn Du das erste mal eine Saftkur machen möchtest und Du Dich noch nicht ganz traust, kann es Dir helfen, dass Deine Freundin Dich dabei unterstützt. Setzt Euch gemeinsame Ziele und belohnt Euch für Euren Erfolg. Euer Körper wird Euch dankbar sein und vielleicht schweißt Euch diese Erfahrung auch nochmal näher zusammen.