Mittlerweile leben in Deutschland 2,6 Millionen Veganer und 3,6 Millionen Vegetarier. Die Gründe für eine rein pflanzliche oder lediglich fleischlose Ernährung sind sehr vielfältig. Wenn Du auch überlegst, Dich vegan oder vegetarisch zu ernähren, geben wir Dir hier eine kleine Einleitung in das Thema und zeigen Dir, welche Ernährungsform besser zu Dir passt.

Der Unterschied zwischen Vegan und Vegetarisch

Der Unterschied ist eigentlich ganz einfach erklärt: Während Vegetarier auf Fleisch, Fisch und Schalentiere verzichten, streichen Veganer alles von ihrem Speiseplan, was tierischen Ursprungs ist. Das bedeutet, dass neben Fleisch und Fisch auch Milchprodukte, Eier und Honig tabu sind. Veganismus bedeutet darüber hinaus viel mehr als eine rein pflanzliche Ernährung: Sie achten bei der Kleidung auf die Stoffe und Herstellungsbedingungen. Leder, Fell und Wolle werden beispielsweise auf der eigenen Haut nicht toleriert. Meistens ist der Grund für die vegetarische und vegane Überzeugung das Wohlergehen der Tiere. Vor allem Veganern gegenüber gibt es viele Vorurteile. Wir haben 3 davon diese in dem Beitrag “Wir klären auf: 3 Mythen zur veganen Ernährung” aufgeklärt. Der Vorteil an einer veganen oder vegetarischen Ernährung ist vor allem ein in der Regel besseres körperliches Befinden. Veganer und Vegetarier leiden seltener an Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetes Typ 2.

Worauf solltest Du als Veganer achten? 

Nun ist klar: Veganer nehmen nichts Tierisches zu sich. Während sie sich früher sehr schwer getan haben, gibt es mittlerweile in jedem Supermarkt pflanzliche Alternativen zu den traditionellen, tierischen Produkten. In unserem Blogbeitrag “Pflanzliche Milch im Test” haben wir für Dich bereits verschiedene Milchalternativen unter die Lupe genommen. Oftmals ist es gar nicht so leicht, tierische Bestandteile ausfindig zu machen: Verarbeitungshilfsstoffe, wie Gelatine und Hühnereiweiß, verstecken sich in vielen Inhaltslisten, bei denen es ungeübte Veganer nicht erwartet hätten. Auch Laktose (Milchzucker), Karmin (roter Farbstoff aus Schildläusen gewonnen) und fischbasierte Omega-3-Fettsäuren sind für Veganer Ausschlusskriterien. Um dennoch alle Nährstoffe zu decken, ist es für Veganer besonders wichtig, auf eine abwechslung- und nährstoffreiche Ernährung mit viel Gemüse und Obst zu achten werden, um wichtige Vitamine und auch Nährstoffe wie Eisen abzudecken. Solltest Du dem nicht ganz gerecht werden, kann auch zu Nahrungsergänzungsmitteln gegriffen werden. Das Vitamin B12 sollten darüber hinaus alle Veganer su

Veganes oder Vegetarisches Gericht

Du willst Dich vegetarisch ernähren? 

Als Vegetarier verzichtest Du, wie schon eingangs gesagt, auf Fleisch, Fisch und Schalentiere. Auch für tierischen Ersatz ist gesorgt, denn in vielen Supermärkten sind vegetarische Alternativen zu finden. Mittlerweile haben auch immer mehr Restaurants eine vegetarische Option. Für Veganer ist es dabei schon schwieriger! Die Gründe für eine vegetarische Ernährung können ethische oder ökologische sein, da man nicht Tiere für seine eigenen Zwecke töten lassen und die Massentierhaltung verringern möchte. Auch gesundheitliche Gründe sind keine Ausnahme: Tierische Lebensmittel, allen voran aufgrund der gesättigten Fettsäuren, gelten als entzündungsfördernd und schaden somit bei einem übermäßigem Konsum den gesamten Organismus. 
Doch auch Vegetarierer müssen auf eine ausreichende Nährstoffzunahme achten. Auch wenn diese eine bessere Versorgung mit Vitamin B12, Kalium, Magnesium, Folsäure, Vitamin C und Vitamin E aufweisen, müssen Nährstoffe wie Eisen und Co. mit mehr Gemüse oder durch Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden. 

Frank Juice als Unterstützung

Sowohl eine vegetarische als auch eine vegane Ernährung sind erstmal eine Frage der Motivation und Gewohnheit. Wenn Du bereit bist, Deine Ernährung umzustellen und bereit bist, Dich intensiv damit auseinander zu setzen, so wird es Dir nach Eingewöhnung auch nicht schwer fallen diese Ernährungsformen anzunehmen. Um auch auf die Schnelle an wichtige Vitamine und Nährstoffe zu kommen, können Dir auch unsere kaltgepressten Obst und Gemüse Säfte helfen. Denn mit der Kaltpressung bleiben die meisten Vitamine und Nährstoffe erhalten und Du gibst Deinem Körper einen Vitaminkick.